Klassischer Tanz, zeitgenössisch vermitelt

Ballett

Elegante Linien, schnelle Drehungen, hohe Sprünge und eine beeindruckende Balance. Klassisches Ballett begeistert und fasziniert seit bereits 500 Jahren. Akademisch fundiert bildet es die Grundlage für viele künstlerische Tanzformen.
Neben einer gesunden Technik geht es bei uns vor allem um die Freude, die klassischer Tanz schenken kann. Eleganz kann man lernen – egal in welchem Alter.

Was ist Ballett?

Unter Ballett kann sich nahezu jeder Mensch etwas vorstellen. Anmutige und elegante Bewegungen, eine präzise Technik und Tänzer*innen, die in wunderschönen Kostümen über die Bühne schweben. Sprechen wir umgangssprachlich von Ballett, so meinen wir damit zumeist klassischen, künstlerischen Bühnentanz, bei dem die Tänzer*innen in Begleitung von Orchester-Musik eine Geschichte präsentieren. Tatsächlich umfasst der Begriff Ballett die gesamte Bandbreite des künstlerischen Tanzes.

Um euch das Leben leichter zu machen, meinen auch wir mit „Ballett“ klassischen künstlerischen Tanz. Klassisches Ballett fasziniert vor allem durch exakte, anmutige, scheinbar mühelose Bewegungen, präzise Drehungen und eine beeindruckende Balance. Noch dazu bildet dieser akademisch fundierte und über Generationen von Tänzer*innen weiterentwickelte Tanzstil die Grundlage der meisten etablierten Modern, Jazz und Contemporary Dance Stile – und damit die Basis einer fast jeden Bühnentanzausbildung.

Carolina Sulczinski

Carolina unterrichtet Contemporary Dance, Kindertanz und Ballett.

mehr erfahren

Portrait von Dani Niemietz

Dani Niemietz

Dani unterrichtet Kindertanz, Contemporary Dance, Ballett, Floorbarre, FatChance-Style und Flamenco Dialect.

mehr erfahren

Klassisches Ballett – alles das Gleiche?

 

Entstanden vor ungefähr 500 Jahren, blickt die Welt des Balletts auf eine lange Entstehungsgeschichte zurück. Nicht nur die künstlerische Ästhetik konnte sich weiterentwickeln – auch die Methoden, mit denen der klassische Tanz vermittelt wird, werden permanent an aktuelle pädagogische sowie sportwissenschaftliche Erkenntnisse angepasst.
Vier verschiedene Schulen, mit teils unterschiedlichen Begriffen für die jeweils gleichen Bewegungen, und unterschiedliche Regeln für das Zusammensetzen von Bewegungen, prägen die Welt des Balletts. In Italien wird vorwiegend nach der Cecchetti-Methode unterrichtet, in den USA nach Balanchine, in Großbritannien nach der Methode der Royal Academy of Dance (kurz RAD) und in Russland nach Waganowa. In Deutschland sind vor allem die letzteren beiden verbreitet. Für Laien ist die Unterscheidung hierbei zumeist schwierig. Vor allem die unterschiedlichen Begriffe für gleiche Bewegungen fallen ihnen auf.

Ballett bei Calaneya

 

Ballett ist längst keine rein elitäre Tanzform mehr. Auch in unseren klassisch orientierten Klassen legen wir großen Wert auf Individualität sowie Diversität. Jeder Mensch kann tanzen – und auch jeder Mensch kann lernen, klassisches Ballett zu tanzen. Besonders für ältere Menschen bietet ein Einsteigerkurs im klassischen Ballett ideale Bedingungen, sich in einem ruhigen und entspannten Rahmen in die Tanzwelt vorzuwagen. Akrobatische Elemente wie im Contemporary Dance gibt es nicht. Und auch eine überdurchschnittliche Beweglichkeit ist kein Muss für große Tanzfreude im Ballett. Selbst Verletzungen stellen in der Regel kein Hindernis im klassischen Ballett dar. Mittels präziser und gesunder Technik lernen unsere Schüler*innen schon bald, sich bewusst und grazil zu wunderschönen Pianoklängen zu bewegen. Fließende Bewegungsübergänge, flotte Sprünge und stabile Drehungen lassen auch das Herz tanzen.

Wir bei Calaneya pflegen einen sehr zeitgenössischen Vermittlungsansatz. So beginnt die Barre – die Technik und das Erlernen grundlegender Bewegungen – bei uns direkt im Raum – ohne Stange. Besonders für Einsteiger*innen ist diese Methode unserer Erfahrung nach besonders sinnvoll. Unsere Schüler*innen lernen von Beginn an, bewusst ihre Mitte wahrzunehmen und in Balance zu tanzen. Sie bauen schneller die für den Tanz so wichtige, stabilisierende Tiefenmuskulatur auf und lernen von Beginn an eine gesunde Tanztechnik.
Unsere fundiert ausgebildeten Dozent*innen unterrichten nach Waganowa und RAD und geben individuelle Hilfestellungen, einen gesunden und natürlich Weg in die Welt des Balletts zu finden, der langjährige Tanzfreude ermöglicht.