Workshop-Übersicht


So, 18.3. | Pilates

Pilates für Tänzer_innen und Tanzpädagog_innen mit Elke Murgolo


Sa-So, 24.-25.3. | ATS®

ATS® mit Gudrun Herold, Workshops von Level 1+ bis Masterclass


Mo-Di, 26.-27.3. | Contemporary

Contemporary Workshops für Fortgeschrittene Tänzer_innen mit Mónica García Vicente, Choreografin und Tanzpädagogin


Sa, 14.4. | Contemporary Basics

Contemporary Workshop für Tänzer_innen anderer Tanzsparten, mit Dani Niemietz, Tanzpädagogin
weitere Infos in Kürze hier


Sa, 5.5. | Tag der offenen Tür

Schnupperworkshops und Programm mit Elena und Dani
weitere Infos in Kürze hier


Do-So, 5.-8.7. | Summer School

Calaneyas Sommer-Intensive für alle mit mindestens 2-jähriger Tanzerfahrung


Interesse an Unterricht, Einzel- oder Gruppencoaching?

Schon gesehen?

Wissenswertes

Social Web

Sonntag, 18. März 2018

Pilates für Tänzer_innen und Tanzpädagog_innen
mit Elke Murgolo

Dozentin Elke Murgolo
Elke Murgolo:
Pilates-Ausbilderin bei Starpool, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Tanzpädagogin und Fitness-Trainerin

Pilates eignet sich hervorragend als ergänzendes Trainingstool für Tänzer_innen, da es eine ausgewogene Mischung aus Kräftigung und Dehnung der Muskulatur beinhaltet. Besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Stützmuskulatur, dem Beckenboden sowie den Muskeln des Rumpfes; außerdem wird die Körperwahrnehmung geschult.

Dieser Workshop richtet sich an alle Tanzschaffenden, die entweder ihr persönliches Training bereichern möchten oder neue Impulse für ihren Tanzunterricht suchen. Wir lernen mehr über die Philosophie dieser ganzheitlichen Trainingsmethode und bekommen ausführliche Trainingsanweisungen für mehr Stabilität, bessere Balance und erhöhte Flexibilität.

Elke Murgolo blickt bereits auf eine langjährige Erfahrung als Tanz- und Fitness-Trainerin zurück. Sie hat fünf Jahre lang ein eigenes Tanz- und Ballettstudio in Hildesheim geleitet und bildete sich in dieser Zeit intensiv an der Hochschule für Musik und Theater Hannover sowie am Ballettförderzentrum Nürnberg fort.

Seit zehn Jahren ist Elke Murgolo Ausbilderin für Pilates in leitender Position bei Starpool. Außerdem bildet sie Dozent_innen an der VHS Hildesheim fort.

Preise und Konditionen:

Teilnahmegebühr: 50 Euro pro Person
30 Euro für Mitglieder der Calaneya Dance Academy

Die vollständige Teilnahmegebühr wird spätestens am Tag des Workshops fällig. Für Rückfragen stehen wir Euch gern zur Verfügung!
Kursort: Calaneya Dance Academy, Limmerstr. 1, 30451 Hannover
Anmeldung:     Calaneya Dance Academy | Tel. 0163 25 666 43 (Elena) | E-Mail: info@calaneya.de



-line-

ATS® mit Gudrun Herold in Hannover!

24. - 25. März 2018

Dozentin Gudrun Herold

Gudrun Herold ist seit 2011 zertifizierte Lehrerin für ATS ®Belly Dance und Sister Studio von FatChance BellyDance®, den Begründern dieses Tanzstils, und bildet sich regelmäßig im Rahmen des SSCE-Programms weiter. Sie ist kreatives Mitglied des europaweiten Tribes ATS® Sisters Collective und Leiterin ihres Student-Tribes Devadasi Caravan sowie in verschiedensten nationalen und internationalen Kollaborationen aktiv.

Diese fantastische Dozentin ist erstmals für ein komplettes Workshop-Wochenende in Hannover zu Gast, und Ihr könnt dabei sein!

Photo rechts: Ambrosia Photography

Workshops in Hannover 24. - 25. März 2018


Zu Beginn jedes Workshops machen wir ein spezifisches Warm-up, das unseren Körper auf die Thematik des Workshops vorbereitet. Alle Schritte und Bewegungen werden detailliert erklärt und ausgiebig geübt, einzeln und in Gruppenarbeit. Zum Abschluss dehnen wir uns, um erfrischt und gestärkt aus dem Workshop hinaus zu gehen.



Samstag, 24.03.2018 | 11:00-13:00 Uhr

Zauberei oder Hexenwerk? Übergänge im ATS®

ab Level 1+
Magische Synchronisation und nahtlose Übergänge machen ATS® Bellydance zu einem Genuss für Tänzerinnen und Publikum. Alles was es dazu braucht, sind etwas Organisation und Vorbereitung, und dann sind auch Übergänge kein Hexenwerk mehr! Anhand der langsamen und schnellen Grundbewegungen analysieren wir die Technik und Mechanik, die wir dann auch auf die Variationen der anwenden werden.
Bitte Zimbeln mitbringen!

Samstag, 24.03.2018 | 13:30-15:30 Uhr

Fortgeschrittene ATS® -Moves - Let's play!

ab Level 2
In diesem Workshop gehen wir in die Details der Level 2-Schritte des ATS®-Vokabulars. Wir schauen uns die fortgeschrittenen und komplexeren Variationen der Grundschritte ganz genau an, und bekommen ein Gefühl für die spezifischen Qualitäten einzelner Schritte.
Bitte Zimbeln mitbringen!

Samstag, 24.03.2018 | 16:30-18:30 Uhr

„Dance is music made visible“ Musikalität für langsames und schnelles ATS®

ab Level 2
ATS® Bellydance ist eine improvisierte Tanzform, aber erst wenn wir mit der Musik zusammenarbeiten, entsteht eine Einheit aus Tanz und Musik. 
In diesem Workshop diskutieren wir verschiedene Musik-Stücke, traditionell und zeitgenössisch, schauen und Melodie, Rhythmus und musikalische Phrasen an und überlegen, welche Schritte dazu passen könnten.
Bitte Zimbeln mitbringen!

Sonntag, 25.03.2018 | 12:00-15:00 Uhr

ATS® Master Class

ab Level 3
Du kennst die Schritte und Formationen und – jetzt setzen wir sie zu einer energiegeladenen Performance zusammen!  Gudrun hat ein Set für Euch vorbereitet, anhand dessen wir den kreativen Prozess hinter einem dynamischen ATS®-Set analysieren werden. Wir diskutieren Musik-Auswahl und Schritte, üben Wechsel und Übergänge, und bringen das an diesem Wochenende gelernte Material direkt in die praktische Anwendung.

Anmeldung unter info@calaneya.de

Preise:

(jeweils inklusive Kaffee, Tee und veganen Snacks)

1 WS à 2 Std: 37 Euro (ermäßigt* 29 Euro)
2 WS à 2 Std: 69 Euro (ermäßigt* 53 Euro)
3 WS à 2 Std: 99 Euro (ermäßigt* 75 Euro)
Master Class einzeln: 57 Euro (ermäßigt* 46 Euro)

Gesamtpaket: 150 Euro (ermäßigt* 100 Euro)

*(Ermäßigungen für Schüler_innen, Studierende, Erwerbslose)
Kursort: Calaneya Dance Academy, Limmerstr. 1, 30451 Hannover
Anmeldung:     Calaneya Dance Academy | Tel. 0163 25 666 43 (Elena) | E-Mail: info@calaneya.de

Nähere Konditionen per Mail in der Anmeldebestätigung.



-line-

Montag und Dienstag, 26. und 27. März 2018

Contemporary Oster-Special
mit Mónica García Vicente

Dozentin Monica García Vicente
Monica García Vicente
Choreografien, Tänzerin und Tanzpädagogin

Nach einer Ausbildung am Real Conservatorio de Danza im klassischen Ballett, modernen Tanztechniken und Flamenco tanzte die Spanierin Mónica García Vicente zunächst in María de Ávilas Joven Ballet, wechselte anschließend zu der École-Atelier Rudra Béjart Lausanne, um danach einem Engagement der Víctor Ullate Company zu folgen.

Von 1996 bis 2000 gehörte sie dem Aterballetto in Italien an. Nach mehreren freien Projekten wurde sie zum Saisonbeginn 2004/05 Mitglied des Ballettensembles am Landestheater Linz, von 2006 - 2017 tanzte sie an der Staatsoper Hannover. Bis heute ist sie dort als Gyrotonic-Trainerin für das Ballett-Ensemble tätig. Seit 2015 gastiert sie mit eigenen Produktionen auf zahlreichen Festivals im In- und Ausland und wurde Preisträgerin beim Solocoreografico Dance Showcase in Frankfurt im Januar 2018.

Mehr Infos unter monicagarciavicente.com!

1. Termin, Montag, 26. März 2018, 17:15 - 18:45 Uhr

Körperbewusstsein und Spiel mit Bewegungsqualitäten

Wir werden uns darauf konzentrieren, wie der Körper mit verschiedenen Rhythmen und Geschwindigkeiten sich flüssig durch den Raum bewegen kann, indem er verschiedene Improvisationsaufgaben ausführt.

2. Termin, Dienstag, 27. März 2018, 19:30 - 21:00 Uhr

Bodenelemente

Unser Ziel bei diesem Workshop ist es, eine sehr hohe, dynamische Energie beim Floorwork aufzubauen. Wir erlernen choreografische Sequenzen, in denen das im Rahmen des Workshops erarbeitete Bewegungsmaterial enthalten sein wird. Dabei wird jede_r von uns seine/ihre eigene Persönlichkeit und Bewegungsqualität hinzufügen, um individuelle Ausdrucksmöglichkeiten zu finden.

Preise und Konditionen:

Teilnahmegebühr: 20 Euro pro Termin und Teilnehmer_in

Der gesamte Teilnahmebeitrag wird innerhalb von 10 Tagen nach der Anmeldung fällig. Sollte der Betrag nicht rechtzeitig auf dem Konto eintreffen, behalten wir uns vor, den Platz zu vergeben. Eine Stornierung ist bis 2 Wochen vor dem Workshop-Termin möglich, dabei werden 15,- Euro Bearbeitungsgebühr von uns einbehalten. Ein_e Ersatzteilnehmer_in kann nach Absprache gestellt werden. Bei einer Stornierung zu einem späteren Zeitpunkt oder Nichterscheinen zum Workshop wird die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Sollten die Workshops mangels Teilnehmer_innen ausfallen, werden die bereits bezahlten Teilnahmegebühren erstattet.
Kursort: Calaneya Dance Academy, Limmerstr. 1, 30451 Hannover
Anmeldung:     Calaneya Dance Academy | Tel. 0163 25 666 43 (Elena) | E-Mail: info@calaneya.de



-line-

Calaneya Summer School

05. Juli bis 08. Juli 2018

Elena und Dani tanzen Tribal Style und Contemporary Dance

Die Calaneya Summer School hat eröffnet! Während unserer Sommerferien habt Ihr nun die Möglichkeit, an vier Tagen fast unser gesamtes Unterrichtsspektrum (Contemporary, Tanztheater, ATS®, Tribal Fusion) kennen zu lernen und bis zu acht Stunden am Tag intensiv mit uns zu trainieren!

Das Angebot der Calaneya Summer School richtet sich vor allem an auswärtige Tänzer_innen, die sonst keine Möglichkeit haben, unsere Kurse regelmäßig zu besuchen. Denn im Rahmen der Summer School werden die aktuellen Lerninhalte aus den laufenden Kursen im Schnelldurchlauf vermittelt und intensiv trainiert. Aber auch unsere Mitglieder sind herzlich willkommen, wenn sie sich eine Wiederholung und Vertiefung der aktuellen Choreografien und Techniken wünschen.

Das Trainingsniveau der Summer School ist für Tänzer_innen mit mindestens ein- bis zweijähriger Erfahrung geeignet. Es können auch einzelne Tage oder nur das Wochenende (Samstag-Sonntag) gebucht werden. Teilnehmer_innen, die nur das Wochenende buchen möchten, sollten über mehr Tanzerfahrung verfügen, da die einzelnen Tage aufeinander aufbauen.

Täglicher Stundenplan

10:30 – 11:15 Uhr | Floorbarre
11:20 – 13:00 Uhr | Contemporary

14:00 – 15:30 Uhr | Tanztheater und Tanzimprovisation

16:00 – 17:30 Uhr | ATS®
17:45 – 19:00 Uhr | Tribal Fusion
19:00 – 19:45 Uhr | Stretch Out

Preise

(inklusive Kaffee, Tee, Saft und veganen Snacks)

Ganze Tage

10:30 – 19:45 Uhr) Contemporary, Tanztheater, Tribal Style

4 Tage 200 EUR (erm.* 150 EUR)
2 Tage 110 EUR (erm.* 82 EUR)
1 Tag 65 EUR (erm.* 47 EUR)
*Ermäßigungen werden für Schüler_innen, Studierende, Erwerbslose und Studiomitglieder mit Vertrag gewährt.

Halbe Tage

10:30 – 15:30 Uhr) Contemporary + Tanztheater
14:00 – 19:45 Uhr) Tribal Style + Tanztheater

4 halbe Tage 150 EUR (erm.* 112 EUR)
2 halbe Tage 90 EUR (erm.* 67 EUR)
1 halberTag 50 EUR (erm.* 36 EUR)
*Ermäßigungen werden für Schüler_innen, Studierende, Erwerbslose und Studiomitglieder mit Vertrag gewährt.

Anmelde- und Teilnahmebedingungen

Die Anmeldung erfolgt per Mail unter info@calaneya.de. Die gesamte Teilnahmegebühr wird innerhalb von 14 Tagen nach der Anmeldung fällig. Bei nicht rechtzeitigem Zahlungseingang behalten wir uns vor, den Platz weiter zu vergeben.

Auf Grund der geringen Anzahl von Plätzen werden die Anmeldungen für die gesamte Summer School (4 ganze Tage) bevorzugt behandelt. Anmeldungen für einzelne ganze oder halbe Tage werden zunächst auf einer Warteliste vermerkt. Ab dem 1. Mai werden die Anmeldungen für 4 halbe Tage von der Warteliste berücksichtigt, sofern noch freie Plätze vorhanden sind. Ab dem 1. Juni werden alle anderen Anmeldungen von der Warteliste berücksichtigt, sofern noch freie Plätze vorhanden sind.

Eine Stornierung der gebuchten Tage ist bis zum 15.06.2018 möglich, dabei wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15 Euro einbehalten. Bei einer Stornierung zu einem späteren Zeitpunkt oder Nichterscheinen wird die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Ein_e Ersatzteilnehmer_in kann nach Absprache gestellt werden.

Elena und Dani tanzen Tribal Style und Contemporary Dance

-line-

Calaneya Summer School: FAQ

Häufig gestellte Fragen

Wir erhalten aktuell zahlreiche Nachfragen zu unserer Summer School. Euer reges Interesse freut uns sehr, und wir beantworten gerne jede einzelne Frage. Um Euch noch besser über unser neues Konzept informieren zu können, haben wir die häufigsten Fragen gesammelt und nachstehend ausführlich beantwortet.

Für welches Level ist die Intensive geeignet?

Das Trainingsniveau der Summer School ist für Tänzer_innen mit mindestens ein- bis zweijähriger Erfahrung geeignet – regelmäßiges Training, d.h. mindestens ein bis zweimal Tanztraining pro Woche, in diesem Zeitraum vorausgesetzt.

Du solltest für unsere Intensive vor allem dazu in der Lage sein, Dir Bewegungsabfolgen schnell zu merken und ggf. für Dich abzuwandeln.

Dass die Intensive körperlich zu anstrengend für Dich wird, brauchst Du nicht zu befürchten. Es gibt viele Möglichkeiten, zwischendurch zu hospitieren oder die Bewegungen entsprechend abzuwandeln. Im Zweifelsfall beraten wir Dich gerne individuell.

Ich habe noch nie ... getanzt, kann ich trotzdem an allen Kursen teilnehmen?



... Floorbarre ...

Kein Problem, das wird nicht vorausgesetzt!

... Contemporary ...

Ob Du trotzdem an der gesamten Intensive teilnehmen kannst, hängt stark von Deinen sonstigen Vorerfahrungen im Tanz ab.

Du tanzt Ballett oder Jazz? - Kein Problem, unser Contemporary-Unterricht basiert auf den Grundlagen des klassischen Tanzes. Du wirst also gut mitkommen.

Du tanzt Tribal oder Orientalischen Tanz? - Hier kommt es ganz auf den Unterrichtsstil an, den Du kennst. Manche Tribal- oder Bauchtanz-Lehrer_innen unterrichten sehr ähnlich wie Contemporary-Lehrer_innen, und Begriffe wie Plié, Relevé, Tendu, Auswärts, Rond de jambe etc. sind Teil des regulären Unterrichtsvokabulars. In diesem Fall kannst Du auch die komplette Intensive buchen. Solltest Du mit diesen Begriffen jedoch nichts anfangen können oder musst stark darüber nachdenken, was sie bedeuten, wird der Contemporary-Unterricht zu schwer für Dich. Natürlich kannst Du es dennoch darauf ankommen lassen, ausprobieren, wie weit Du mitkommst und ggf. hospitieren.

... Tanztheater ...

Kein Problem, das wird nicht vorausgesetzt!

... ATS® ...

Du tanzt Tribal Fusion oder Orientalischen Tanz? - Wenn Wippe, Kicks und Drops, Twist, Schleife und Körperwellen wie im Schlaf funktionieren, und Du Dir präzise Fuß- und Armpositionen gut merken kannst, wirst Du mit American Tribal Style® nicht nur die Basis für Tribal Fusion erkunden sondern auch jede Menge Spaß haben können. Wir werden jede Stunde mit den Basisschritten beginnen und danach die Gruppe nach Level aufteilen.

Du tanzt Contemporary, Jazz oder Ballett? - Probiere aus, ob Du einen Zugang zu binnenkörperlichen Bewegungen hast (z.B. mit Hilfe von YouTube Tutorials oder Jazz-Isolationen). Wenn Du Deine Hüfte isoliert vom Rest des Körpers bewegen kannst, Du eine gute Körperwahrnehmung hast und Du Dir neue kurze Bewegungsabfolgen schnell merken kannst, wirst Du aus unserem ATS®-Unterricht viel mitnehmen und du bist herzlich willkommen. Natürlich ist es auch möglich, nur den Technik-Einstieg der Stunde mitzumachen und den Rest der Zeit zu hospitieren oder einen Kaffee trinken zu gehen.

... Tribal Fusion ...

Du tanzt ATS®, Orientalischen Tanz, Contemporary, Jazz oder Ballett? - In unserer Tribal Fusion verschmilzt ATS® mit Contemporary Dance. Je nachdem, mit welchem Tanzstil Du bereits Erfahrung hast, wird es Bewegungen geben, die Dir sehr leicht fallen und es wird Bewegungen geben, die Du noch nie zuvor gemacht hast. Wenn du mutig bist, etwas Neues auszuprobieren und Dich nicht unter Druck setzt, alles gleich perfekt zu können, kannst Du auf jeden Fall am Tribal Fusion Unterricht teilnehmen.

... Stretch Out ...

Dann hast Du es bisher nur nicht so genannt, sondern evtl. Cool Down? Am Ende jedes Tages bieten wir Euch eine wohltuende Stretching-Einheit an mit Vorschlägen, Variationen und viel Zeit, Euch mit Eurem Körper zu versöhnen.

Was ist Floorbarre?

Floorbarre ist ein ganzheitliches Körpertraining für Tänzer_innen. Auf individuellem Anforderungsniveau erreichen wir eine bewusstere Platzierung des Beckens, eine kräftigere Tiefenmuskulatur und eine höhere Beweglichkeit. Wir starten jeden Tag mit einer sanften Floorbarre-Einheit, die Euren Körper perfekt auf den Unterrichtstag einstimmen wird.

Was ist Tanztheater?

Was bewegt uns und was bewegen wir? Wie können wir Emotionen erfahren und ausdrücken lernen?

Wenn Schauspiel und Bewegung zusammentreffen, entsteht Bewegungstheater bzw. Tanztheater. Wir begeben uns in eine Welt aus Emotionen, Atemwahrnehmung und Entdeckungen. In surrealen Erlebniswelten, die wir selbst gestalten, entdecken wir die Essenz unserer Emotionalität und lernen, wie wir diese abrufen und in Bewegung bringen können.

Mit Hilfe von Improvisations- und Schauspielübungen lernt Ihr Euren Körper mit seinen vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten kennen.

Wie kann ich mir den Ablauf eines Tages vorstellen?

Wir beginnen jeden Tag mit einer sanften Floorbarre-Einheit. Hier spüren wir sitzend und liegend in unsere Körper hinein, lassen Verspannungen gehen und aktivieren unsere Tiefenmuskulatur.

Mit Beginn der Contemporary-Stunde begeben wir uns in den Stand und beginnen mit einer Placement- und Technik-Einheit. Pliés, Tendus, Rond de jambe, Adagio und Schwünge werden von Tag zu Tag komplexer und tänzerischer. Nach der Technik-Einheit machen wir uns mit Stretch & Strength richtig warm. Das bedeutet, wir trainieren unsere Kondition und Rumpfmuskulatur und bewegen unseren ganzen Körper einmal richtig durch. Es folgt eine individuelle Floorwork-Einheit, die auf Wunsch auch etwas akrobatischer werden kann. Hier lernen wir verschiedene Möglichkeiten kennen, uns auf und über den Boden zu bewegen. Je nachdem, wie viel Erfahrung Du mitbringst, kannst Du erste Basis-Bewegungen lernen, eine Einführung in Schulterrollen bekommen oder Dich an komplexeren Figuren und Übergängen ausprobieren. Jetzt wird es choreografischer, und die Kombis werden komplexer und tänzerischer. Je nach Interesse der Teilnehmer_innen können wir verschiedene Diagonalen lernen oder uns mit Choreografien beschäftigen. Nach einem kurzen Cool-Down könnt Ihr in die wohlverdiente Mittagspause starten.

Unsere Tanztheater-Stunde gestalten wir so, dass sie auch mit vollem Bauch gut machbar ist. Wir beginnen mit Übungen zur Körper- und Gruppenwahrnehmung und lernen einander im Rahmen von Theaterspielen besser kennen. Schritt für Schritt entstehen daraus Bewegung, Ausdruck und schließlich sogar ganze Tanztheaterszenen.

Bei Kaffee und Kuchen ist Raum für Reflexion des Erlebten und für Eure Fragen.

Es folgt eine Einheit American Tribal Style®. Für alle ATS®-Level beginnen wir mit einem grundlegenden Warm-Up bestehend aus Placement, Konditionsaufbau, Kräftigung und Stretching. Es folgt eine Wiederholung aller Basisbewegungen, bevor wir die Gruppe entsprechend ihres Kenntnisstandes aufteilen. Ihr habt vorab schon inhaltliche Wünsche? Dann teilt sie uns gerne mit! Ansonsten werden wir am ersten Tag die genauen Inhalte der ATS®-Einheit besprechen und uns Eurem Level und Euren Wünschen anpassen.

Mit Tribal Fusion fassen wir schließlich alle Themen zusammen. Wir gehen zunächst auf spezifische Bewegungen und Techniken für Tribal Fusion ein und haben dann die Möglichkeit, kurze Kombis oder auch eine ganze Choreografie zu erlernen. Auch hier stellen wir Euch am ersten Tag unser Repertoire vor und entscheiden gemeinsam mit Euch, was Ihr am liebsten lernen möchtet.

Wir beenden den Tag mit einer wohltuenden und intensiven Einheit Stretch Out. Wir bieten Euch verschiedene Übungen zur Muskelentspannung und Muskelkaterprävention an. Dabei gehen wir individuell auf Eure körperlichen Voraussetzungen ein und zeigen Euch Variationen, die Euch dort abholen, wo Ihr gerade steht.

Wo bekomme ich etwas zum Mittagessen?

Das ist vor allem für alle Auswärtigen unter Euch noch eine offene Frage, denn die Hannoveraner wissen es bereits: Unser Studio befindet sich in der Limmerstraße, mitten im beliebtesten Kiez der Stadt. Hier gibt es unzählige Restaurants, Imbissbuden, Bäcker, Bioläden etc. in unmittelbarer Nähe des Studios. Ihr könnt Euch also darauf verlassen, dass Ihr in der Mittagspause auf jeden Fall etwas zu essen bekommt und sogar einiges an Auswahl habt! Wenn es draußen in Strömen regnet oder Ihr aus anderen Gründen die Pause im Studio verbringen wollt, könnt Ihr Euch gerne auch etwas liefern lassen.

Was passiert nach dem Unterricht?

Wer mag, ist herzlich eingeladen, den Abend bei einem kalten Getränk mit uns im Studio ausklingen zu lassen. Am Samstagabend möchten wir mit Euch gemeinsam nach dem Unterricht eine kleine gemütliche Hafla (arab. „Party“) feiern. Wir wollen essen, trinken, klönen, tanzen, die vergangenen Tage Revue passieren lassen und einfach entspannen!

Kann ich auch einzelne Stunden buchen?

Nein, das ist nicht möglich. Ihr müsst mindestens einen ganzen Vormittag oder einen ganzen Nachmittag buchen. Da 4-Tages-Buchungen bevorzugt behandelt werden, kommt ihr zunächst auf eine Nachrückerliste. Wir geben Euch am 1. Juni Bescheid, ob es noch freie Plätze an Eurem Wunschtermin gibt und schicken Euch alle Anmeldeinformationen.

Ich möchte gerne alles mitmachen, außer ...?

Ihr hättet gerne eine längere Mittagspause, wisst noch nicht, ob ATS® etwas für Euch ist, traut Euch alles zu außer Contemporary…? Dann ist es möglich, einfach zu hospitieren oder eine längere Pause in einem der schönen Cafés um die Ecke zu machen. Wir werden Euch natürlich dazu ermutigen, alles einmal auszuprobieren, Eure Buchung verpflichtet Euch aber nicht zur Teilnahme, sondern berechtigt Euch dazu. Bitte sprecht uns dennoch vorher an, wenn Ihr nicht an allen Inhalten teilnehmen könnt oder möchtet. Dann können wir besser planen und – viel wichtiger – Euch Tipps zu einem individuellen Warm-Up oder Cool-Down geben.

Noch Fragen?

Wir gehen gerne persönlich auf alle Fragen ein. Schick uns einfach eine E-Mail an info@calaneya.de und vereinbare ggf. einen Telefontermin mit Elena oder Dani.



-line-