Kinder

Winterzauber 2022

Bei unserer Jahresabschlussvorstellung wollen wir mit euch endlich wieder “offline” gemeinsam feiern. Auf der schönen Bühne des Stadtteilzentrums Stöcken zeigen unsere Schüler:innen ein abwechslungsreiches Tanzprogramm, das sie gemeinsam mit ihren Lehrkräften erarbeitet haben. Es sind aber auch eigene Beiträge herzlich willkommen!

Bitte beachtet: Die Plätze sind begrenzt! Eintrittskarten bekommt ihr ab November bei uns in der Tanzschule gegen eine freiwillige Spende. Außerdem freuen wir uns über Beiträge zum Buffet.

Wo?
Stadtteilzentrum Stöcken, Eichsfelder Str. 101, direkt an der Haltestelle “Stöckener Markt” der Bahnlinie 4

Contemporary Kids 1-2, 7- bis 10-Jährige (Nachholtermin vom 10.10.)

Du liebst es zu tanzen und Dich ausdrucksstark zu Deiner Lieblingsmusik zu bewegen? Dann bist Du hier genau richtig! Ob Schritte, Sprünge oder Bodenelemente, im Contemporary Dance gibt es zahlreiche Ausdrucksmögichkeiten und jede Menge Spaß.

In diesem Kurs lernst du Deine ersten Schritte, Sprünge, Drehungen und Tanzbegriffe kennen. Du darfst Dir eigene Tanzposen ausdenken, Bewegungen erfinden und ausprobieren, was Dein Körper schon alles kann. Außerdem lernst Du, wie man sich einen längeren Tanz merken kann und worauf es ankommt, wenn Du eine Aufführung hast. Keine Sorge, falls Du noch ein bisschen schüchtern bist und nicht auftreten möchtest. Bei uns darf jedes Kind selbst entscheiden, ob es vor Publikum tanzen möchte.

Dieser Kurs ist perfekt für den Einstieg. Du benötigst keine Vorkenntnisse.


E – Unterricht für Einsteiger*innen
„Contemporary Kids E“ richtet sich an Kinder ab 7 Jahren, die bisher noch keinen oder nur sehr wenig Tanzunterricht wahrnehmen konnten. Im Unterricht für absolute Einsteiger*innen geht es darum, die Freude an Tanz, Bewegung und Ausdruck zu wecken. Die Schüler*innen werden sanft an einen regulären Stundenaufbau heran geführt, das Verhalten im Tanzsaal und wichtige Regeln werden erlernt. Dabei entdecken die Schüler*innen ihr eigenes kreatives Potential, gewinnen Selbstvertrauen und setzen sich explorativ mit Bewegung und Musik auseinander.
Unter Anleitung der Lehrkraft sammeln die Schüler*innen Erfahrungen zum Umgang mit persönlichen Grenzen und deren Erweiterung. Bewegungen, die zuvor anstrengend waren oder als sehr schwierig wahrgenommen wurden, entwickeln sich durch regelmäßiges Üben und können später leicht bewältigt werden. Hinweise auf bereits gemeisterte Schwierigkeiten helfen den Teilnehmenden, eigene Fortschritte zu erkennen. Dies schafft weiteres Selbstvertrauen und dient gleichzeitig der Entwicklung von Selbstreflexion im Tanzunterricht.
Die Koordination grundlegender Bewegungsabläufe, die Kräftigung der für Tanz wichtigen Muskulatur und die Steigerung der Grundfitness schafft eine solide Basis für eine gesunde Ausführung der Bewegungen und eine lebenslange Freude am Tanz.


Contemporary Dance bei Calaneya

Der Contemporary Dance Unterricht der Calaneya Dance Academy basiert auf klassischem Ballett (nach Waganowa), Modern Dance, Jazz Dance und den aktuellen Strömungen im zeitgenössischen Tanz wie z.B. Bewegungen aus dem Bereich Afro Dance, Capoeira, Animal Flow, Locomotion, Contact Improvisation, zeitgenössischer Tanzimprovisation und Tanztheater.
Die Vermittlung einer möglichst breit gefächerten Bewegungsvielfalt aufbauend auf einer soliden klassischen Basis sowie einer gesunden Haltung gegenüber dem eigenen Körper und Geist bildet den Schwerpunkt unseres Unterrichtsangebotes im zeitgenössischen Tanz. Im regelmäßigen Austausch mit Studierenden des zeitgenössischen Tanzes, professionellen Bühnentänzer*innen und Choreograf*innen passen wir das Curriculum regelmäßig an die aktuellen Anforderungen, welche an Studienbewerber*innen sowie Berufstänzer*innen gestellt werden an.

Der Unterricht wird für verschiedene Altersgruppen angeboten und beginnt im Alter von frühestens 6 Jahren. Eine Obergrenze gibt es hierbei nicht. Das Unterrichtsangebot für Kinder baut idealerweise direkt auf den Inhalten der Tänzerischen Früherziehung und des Modernen Kindertanzes auf. Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die erst später mit dem Tanzen beginnen und zuvor keinen Tanzunterricht wahrnehmen konnten, gibt es spezielle Kurse für absolute Einsteiger*innen.

Anders als im Unterricht für jüngere Kinder ist es ein Ziel im Contemporary Dance Unterricht, die Bewegungen nicht nur ausführen, sondern auch benennen zu können.

NEU ab 5 Anmeldungen: Bauchtanz Kids & Teens

Coole Tänze zu fröhlicher arabischer und türkischer Musik und viel Tanzspaß in der Gruppe – das ist Bauchtanz! Ob wunderschönen Requisiten wie Fächer oder Manton (spanische Fransentücher) oder mit weit schwingenden Röcken: Hier entdeckst du eine ganz neue kunterbunte Welt und erlebst eine tolle Gemeinschaft!

Geeignet für 6-14-jährige Kinder und Jugendliche, die Spaß an Abwechslung, Tanzen in der Gruppe und außergewöhnlichen Bewegungen haben.

NEU ab 5 Anmeldungen: Tänzerische Früherziehung I ab 3,5 Jahren

Komm mit uns auf eine Fantasiereise in fremde Welten und erleben jede Woche ein kleines Abenteuer!

In Bewegungsspielen und ersten kleinen Tänzen lernst Du Deinen Körper kennen und wie Du ihn zu Musik bewegen kannst. Zwischendurch darfst Du Dir eigene kleine Geschichten überlegen und gemeinsam mit den anderen Kindern neue Bewegungen erfinden und ausprobieren.

Ganz nebenbei verbessert sich Deine Koordination und Beweglichkeit!

In der Tänzerischen Früherziehung lernen die Kinder spielerisch die Grundlagen zeitgenössischen Tanzes kennen. Erste kurze Tänze beinhalten ein didaktisch sorgfältig ausgewähltes Bewegungsrepertoire, welches eine solide technische Basis für verschiedenste zeitgenössische Tanzformen darstellt. Innerhalb dieser spielerischen Tänze, wird die Bewegungskoordination geschult, Kraft aufgebaut und die Beweglichkeit verbessert.

Bewegungsgeschichten laden dazu ein, mit viel Fantasie erste Erfahrungen in zeitgenössischer Tanzimprovisation zu sammeln. Ohne Leistungsdruck können die Kinder die Bewegungsmöglichkeiten ihres Körpers erforschen und sich ausprobieren. Dies schafft Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und ermutigt auch schüchterne Kinder, sich individuell neue Herausforderungen zu suchen und diese zu bewältigen.


Tänzerische Früherziehung I

Stufe I der tänzerischen Früherziehung richtet sich an Kinder im vorschulischen Alter, die zuvor noch keine oder nur wenig Erfahrungen im Tanz sammeln konnten. Voraussetzung für die Teilnahme am Unterricht ist eine Grundlegende Regelakzeptanz der Kinder sowie die Mithilfe der Erziehungsberechtigten, den Kindern eine selbstständige und regelmäßige Teilnahme ohne Begleitung einer erwachsenen Bezugsperson zu ermöglichen. Je nach Alter und Fähigkeit der Kinder bleiben die Kinder sechs bis zwölf Monate in Stufe I bevor sie gemeinsam als Gruppe in Stufe II wechseln. Die Lerngruppe in Stufe I sollte eine Größe von zwölf Teilnehmenden Kindern nicht übersteigen.


Tänzerische Früherziehung bei Calaneya

Die Tänzerische Früherziehung bildet den Einstieg in die Tanzwelt für die jüngsten Schüler*innen ab 3 Jahren. Hier geht es darum, die Freude an Tanz, Bewegung und Ausdruck zu wecken. Der Ablauf einer Tanzstunde, das Verhalten im Tanzsaal und wichtige Regeln werden erlernt. Die Kinder erleben im Tanz ihr erstes Hobby ohne Begleitung eines Elternteils. Dabei werden sie Teil einer sozialen Gruppe und lernen, sich in dieser einzuordnen und zu behaupten. Unter pädagogischer Anleitung lernen die Kinder ein sozial angemessenes Verhalten und beginnen, sich mit eigenen sowie fremden Emotionen auseinanderzusetzen.
Inhaltlich bilden die musikalische Früherziehung und die Entdeckung des eigenen Körpers sowie der eigenen Kreativität die Grundlage des Unterrichts. Die Kinder setzen sich spielerisch mit dem Medium Tanz auseinander und erleben sich als kompetent in der Entwicklung eigener Ideen. Mit Hilfe motivierender Begleitung entwickelt sich ein starkes Selbstvertrauen, welches den Kindern hilft sich neuen, teils schwierigen Situationen zu stellen.
Die Koordination grundlegender Bewegungsabläufe und die Kräftigung der für Tanz wichtigen Muskulatur bereitet die Kinder physisch auf einen anspruchsvolleren Unterricht vor und schafft weiteres Selbstvertrauen. Ausgehend von der Selbsterfahrung, welche Bewegungen die Kinder bereits beherrschen, beginnen die Kinder Ideen für neue Bewegungsmöglichkeiten umzusetzen. Unter Anleitung der Lehrkraft sammeln die Kinder ihre ersten Erfahrungen zum Umgang mit persönlichen Grenzen und deren Erweiterung. Bewegungen, die zuvor anstrengend waren oder als sehr schwierig wahrgenommen wurden, entwickeln sich durch regelmäßiges Üben und können später leicht bewältigt werden. Hinweise auf bereits gemeisterte Schwierigkeiten helfen den Kindern, Frustrationstoleranz und ein starkes Selbstvertrauen zu entwickeln.

ab November: Tänzerische Früherziehung I ab 3,5 Jahren

Im November startet der reguläre Kurs. Probestunden sind auch im November noch möglich!
Bei Interesse meldet euch bitte unbedingt unter info@calaneya.de an. Da wir nur 12 Kinder aufnehmen, achten wir sehr genau darauf, dass der Probetermin nicht zu voll wird. Die Probestunde kostet 5 € pro Kind. Die Kinder benötigen bequeme Kleidung, Baumwollsocken und eine Trinkflasche. In der ersten Stunde darf jeweils eine erwachsene Bezugsperson mit dabei bleiben, danach sollten die Kinder allerdings ohne erwachsene Begleitung am Unterricht teilnehmen können.


Komm mit uns auf eine Fantasiereise in fremde Welten und erleben jede Woche ein kleines Abenteuer!

In Bewegungsspielen und ersten kleinen Tänzen lernst Du Deinen Körper kennen und wie Du ihn zu Musik bewegen kannst. Zwischendurch darfst Du Dir eigene kleine Geschichten überlegen und gemeinsam mit den anderen Kindern neue Bewegungen erfinden und ausprobieren.

Ganz nebenbei verbessert sich Deine Koordination und Beweglichkeit!

In der Tänzerischen Früherziehung lernen die Kinder spielerisch die Grundlagen zeitgenössischen Tanzes kennen. Erste kurze Tänze beinhalten ein didaktisch sorgfältig ausgewähltes Bewegungsrepertoire, welches eine solide technische Basis für verschiedenste zeitgenössische Tanzformen darstellt. Innerhalb dieser spielerischen Tänze, wird die Bewegungskoordination geschult, Kraft aufgebaut und die Beweglichkeit verbessert.

Bewegungsgeschichten laden dazu ein, mit viel Fantasie erste Erfahrungen in zeitgenössischer Tanzimprovisation zu sammeln. Ohne Leistungsdruck können die Kinder die Bewegungsmöglichkeiten ihres Körpers erforschen und sich ausprobieren. Dies schafft Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und ermutigt auch schüchterne Kinder, sich individuell neue Herausforderungen zu suchen und diese zu bewältigen.


Tänzerische Früherziehung I

Stufe I der tänzerischen Früherziehung richtet sich an Kinder im vorschulischen Alter, die zuvor noch keine oder nur wenig Erfahrungen im Tanz sammeln konnten. Voraussetzung für die Teilnahme am Unterricht ist eine Grundlegende Regelakzeptanz der Kinder sowie die Mithilfe der Erziehungsberechtigten, den Kindern eine selbstständige und regelmäßige Teilnahme ohne Begleitung einer erwachsenen Bezugsperson zu ermöglichen. Je nach Alter und Fähigkeit der Kinder bleiben die Kinder sechs bis zwölf Monate in Stufe I bevor sie gemeinsam als Gruppe in Stufe II wechseln. Die Lerngruppe in Stufe I sollte eine Größe von zwölf Teilnehmenden Kindern nicht übersteigen.


Tänzerische Früherziehung bei Calaneya

Die Tänzerische Früherziehung bildet den Einstieg in die Tanzwelt für die jüngsten Schüler*innen ab 3 Jahren. Hier geht es darum, die Freude an Tanz, Bewegung und Ausdruck zu wecken. Der Ablauf einer Tanzstunde, das Verhalten im Tanzsaal und wichtige Regeln werden erlernt. Die Kinder erleben im Tanz ihr erstes Hobby ohne Begleitung eines Elternteils. Dabei werden sie Teil einer sozialen Gruppe und lernen, sich in dieser einzuordnen und zu behaupten. Unter pädagogischer Anleitung lernen die Kinder ein sozial angemessenes Verhalten und beginnen, sich mit eigenen sowie fremden Emotionen auseinanderzusetzen.
Inhaltlich bilden die musikalische Früherziehung und die Entdeckung des eigenen Körpers sowie der eigenen Kreativität die Grundlage des Unterrichts. Die Kinder setzen sich spielerisch mit dem Medium Tanz auseinander und erleben sich als kompetent in der Entwicklung eigener Ideen. Mit Hilfe motivierender Begleitung entwickelt sich ein starkes Selbstvertrauen, welches den Kindern hilft sich neuen, teils schwierigen Situationen zu stellen.
Die Koordination grundlegender Bewegungsabläufe und die Kräftigung der für Tanz wichtigen Muskulatur bereitet die Kinder physisch auf einen anspruchsvolleren Unterricht vor und schafft weiteres Selbstvertrauen. Ausgehend von der Selbsterfahrung, welche Bewegungen die Kinder bereits beherrschen, beginnen die Kinder Ideen für neue Bewegungsmöglichkeiten umzusetzen. Unter Anleitung der Lehrkraft sammeln die Kinder ihre ersten Erfahrungen zum Umgang mit persönlichen Grenzen und deren Erweiterung. Bewegungen, die zuvor anstrengend waren oder als sehr schwierig wahrgenommen wurden, entwickeln sich durch regelmäßiges Üben und können später leicht bewältigt werden. Hinweise auf bereits gemeisterte Schwierigkeiten helfen den Kindern, Frustrationstoleranz und ein starkes Selbstvertrauen zu entwickeln.

NEU ab 5 Anmeldungen: Ballett 1 für 8- bis 16-Jährige

Direkt nach den Osterferien können auch Kids & Teens ab 8 Jahren ohne Tanzerfahrung bei uns Ballett lernen.


Ballett bei Calaneya

Ballett ist längst keine rein elitäre Tanzform mehr. Auch in unseren klassisch orientierten Klassen legen wir großen Wert auf Individualität sowie Diversität. Jeder Mensch kann tanzen – und auch jeder Mensch kann lernen, klassisches Ballett zu tanzen. Besonders für ältere Menschen bietet ein Einsteigerkurs im klassischen Ballett ideale Bedingungen, sich in einem ruhigen und entspannten Rahmen in die Tanzwelt vorzuwagen. Akrobatische Elemente wie im Contemporary Dance gibt es nicht. Und auch eine überdurchschnittliche Beweglichkeit ist kein Muss für große Tanzfreude im Ballett. Selbst Verletzungen stellen in der Regel kein Hindernis im klassischen Ballett dar. Mittels präziser und gesunder Technik lernen unsere Schüler*innen schon bald, sich bewusst und grazil zu wunderschönen Pianoklängen zu bewegen. Fließende Bewegungsübergänge, flotte Sprünge und stabile Drehungen lassen auch das Herz tanzen.

Angefangen bei der klassischen Stangen-Exercise, über das Erlernen grundlegender Schritte und Armbewegungen im Raum bis hin zu Sprüngen und Drehungen – unser Ballettunterricht baut auf der jahrhundertealten Tradition der klassischen Schulen von Waganowa und RAD auf. Dabei wenden unsere Lehrkräfte moderne Methoden an, die sich auf neueste sportwissenschaftliche Erkenntnisse stützen. Auf diese Weise ermöglichen wir es sowohl Kindern als auch Erwachsenen, einen gesunden und natürlichen Weg in die Welt des Balletts zu finden, der langjährige Tanzfreude ermöglicht.

NEU: Tänzerische Früherziehung I ab 4 Jahren

Jetzt unverbindlich vormerken zur Probestunde. Es gibt noch freie Plätze.


Komm mit uns auf eine Fantasiereise in fremde Welten und erleben jede Woche ein kleines Abenteuer!

In Bewegungsspielen und ersten kleinen Tänzen lernst Du Deinen Körper kennen und wie Du ihn zu Musik bewegen kannst. Zwischendurch darfst Du Dir eigene kleine Geschichten überlegen und gemiensam mit den anderen Kindern neue Bewegungen erfinden und ausprobieren.

Ganz nebenbei verbessert sich Deine Koordination und Beweglichkeit!

In der Tänzerischen Früherziehung lernen die Kinder spielerisch die Grundlagen zeitgenössischen Tanzes kennen. Erste kurze Tänze beinhalten ein didaktisch sorgfältig ausgewähltes Bewegungsrepertoire, welches eine solide technische Basis für verschiedenste zeitgenössische Tanzformen darstellt. Innerhalb dieser spielerischen Tänze, wird die Bewegungskoordination geschult, Kraft aufgebaut und die Beweglichkeit verbessert.

Bewegungsgeschichten laden dazu ein, mit viel Fantasie erste Erfahrungen in zeitgenössischer Tanzimprovisation zu sammeln. Ohne Leistungsdruck können die Kinder die Bewegungsmöglichkeiten ihres Körpers erforschen und sich ausprobieren. Dies schafft Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und ermutigt auch schüchterne Kinder, sich individuell neue Herausforderungen zu suchen und diese zu bewältigen.


Tänzerische Früherziehung I

Stufe I der tänzerischen Früherziehung richtet sich an Kinder im vorschulischen Alter, die zuvor noch keine oder nur wenig Erfahrungen im Tanz sammeln konnten. Voraussetzung für die Teilnahme am Unterricht ist eine Grundlegende Regelakzeptanz der Kinder sowie die Mithilfe der Erziehungsberechtigten, den Kindern eine selbstständige und regelmäßige Teilnahme ohne Begleitung einer erwachsenen Bezugsperson zu ermöglichen. Je nach Alter und Fähigkeit der Kinder bleiben die Kinder sechs bis zwölf Monate in Stufe I bevor sie gemeinsam als Gruppe in Stufe II wechseln. Die Lerngruppe in Stufe I sollte eine Größe von zwölf Teilnehmenden Kindern nicht übersteigen.


Tänzerische Früherziehung bei Calaneya

Die Tänzerische Früherziehung bildet den Einstieg in die Tanzwelt für die jüngsten Schüler*innen ab 3 Jahren. Hier geht es darum, die Freude an Tanz, Bewegung und Ausdruck zu wecken. Der Ablauf einer Tanzstunde, das Verhalten im Tanzsaal und wichtige Regeln werden erlernt. Die Kinder erleben im Tanz ihr erstes Hobby ohne Begleitung eines Elternteils. Dabei werden sie Teil einer sozialen Gruppe und lernen, sich in dieser einzuordnen und zu behaupten. Unter pädagogischer Anleitung lernen die Kinder ein sozial angemessenes Verhalten und beginnen, sich mit eigenen sowie fremden Emotionen auseinanderzusetzen.
Inhaltlich bilden die musikalische Früherziehung und die Entdeckung des eigenen Körpers sowie der eigenen Kreativität die Grundlage des Unterrichts. Die Kinder setzen sich spielerisch mit dem Medium Tanz auseinander und erleben sich als kompetent in der Entwicklung eigener Ideen. Mit Hilfe motivierender Begleitung entwickelt sich ein starkes Selbstvertrauen, welches den Kindern hilft sich neuen, teils schwierigen Situationen zu stellen.
Die Koordination grundlegender Bewegungsabläufe und die Kräftigung der für Tanz wichtigen Muskulatur bereitet die Kinder physisch auf einen anspruchsvolleren Unterricht vor und schafft weiteres Selbstvertrauen. Ausgehend von der Selbsterfahrung, welche Bewegungen die Kinder bereits beherrschen, beginnen die Kinder Ideen für neue Bewegungsmöglichkeiten umzusetzen. Unter Anleitung der Lehrkraft sammeln die Kinder ihre ersten Erfahrungen zum Umgang mit persönlichen Grenzen und deren Erweiterung. Bewegungen, die zuvor anstrengend waren oder als sehr schwierig wahrgenommen wurden, entwickeln sich durch regelmäßiges Üben und können später leicht bewältigt werden. Hinweise auf bereits gemeisterte Schwierigkeiten helfen den Kindern, Frustrationstoleranz und ein starkes Selbstvertrauen zu entwickeln.

Contemporary Kids 1-2, 7- bis 10-Jährige

Du liebst es zu tanzen und Dich ausdrucksstark zu Deiner Lieblingsmusik zu bewegen? Dann bist Du hier genau richtig! Ob Schritte, Sprünge oder Bodenelemente, im Contemporary Dance gibt es zahlreiche Ausdrucksmögichkeiten und jede Menge Spaß.

In diesem Kurs lernst du Deine ersten Schritte, Sprünge, Drehungen und Tanzbegriffe kennen. Du darfst Dir eigene Tanzposen ausdenken, Bewegungen erfinden und ausprobieren, was Dein Körper schon alles kann. Außerdem lernst Du, wie man sich einen längeren Tanz merken kann und worauf es ankommt, wenn Du eine Aufführung hast. Keine Sorge, falls Du noch ein bisschen schüchtern bist und nicht auftreten möchtest. Bei uns darf jedes Kind selbst entscheiden, ob es vor Publikum tanzen möchte.

Dieser Kurs ist perfekt für den Einstieg. Du benötigst keine Vorkenntnisse.


E – Unterricht für Einsteiger*innen
„Contemporary Kids E“ richtet sich an Kinder ab 7 Jahren, die bisher noch keinen oder nur sehr wenig Tanzunterricht wahrnehmen konnten. Im Unterricht für absolute Einsteiger*innen geht es darum, die Freude an Tanz, Bewegung und Ausdruck zu wecken. Die Schüler*innen werden sanft an einen regulären Stundenaufbau heran geführt, das Verhalten im Tanzsaal und wichtige Regeln werden erlernt. Dabei entdecken die Schüler*innen ihr eigenes kreatives Potential, gewinnen Selbstvertrauen und setzen sich explorativ mit Bewegung und Musik auseinander.
Unter Anleitung der Lehrkraft sammeln die Schüler*innen Erfahrungen zum Umgang mit persönlichen Grenzen und deren Erweiterung. Bewegungen, die zuvor anstrengend waren oder als sehr schwierig wahrgenommen wurden, entwickeln sich durch regelmäßiges Üben und können später leicht bewältigt werden. Hinweise auf bereits gemeisterte Schwierigkeiten helfen den Teilnehmenden, eigene Fortschritte zu erkennen. Dies schafft weiteres Selbstvertrauen und dient gleichzeitig der Entwicklung von Selbstreflexion im Tanzunterricht.
Die Koordination grundlegender Bewegungsabläufe, die Kräftigung der für Tanz wichtigen Muskulatur und die Steigerung der Grundfitness schafft eine solide Basis für eine gesunde Ausführung der Bewegungen und eine lebenslange Freude am Tanz.


Contemporary Dance bei Calaneya

Der Contemporary Dance Unterricht der Calaneya Dance Academy basiert auf klassischem Ballett (nach Waganowa), Modern Dance, Jazz Dance und den aktuellen Strömungen im zeitgenössischen Tanz wie z.B. Bewegungen aus dem Bereich Afro Dance, Capoeira, Animal Flow, Locomotion, Contact Improvisation, zeitgenössischer Tanzimprovisation und Tanztheater.
Die Vermittlung einer möglichst breit gefächerten Bewegungsvielfalt aufbauend auf einer soliden klassischen Basis sowie einer gesunden Haltung gegenüber dem eigenen Körper und Geist bildet den Schwerpunkt unseres Unterrichtsangebotes im zeitgenössischen Tanz. Im regelmäßigen Austausch mit Studierenden des zeitgenössischen Tanzes, professionellen Bühnentänzer*innen und Choreograf*innen passen wir das Curriculum regelmäßig an die aktuellen Anforderungen, welche an Studienbewerber*innen sowie Berufstänzer*innen gestellt werden an.

Der Unterricht wird für verschiedene Altersgruppen angeboten und beginnt im Alter von frühestens 6 Jahren. Eine Obergrenze gibt es hierbei nicht. Das Unterrichtsangebot für Kinder baut idealerweise direkt auf den Inhalten der Tänzerischen Früherziehung und des Modernen Kindertanzes auf. Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die erst später mit dem Tanzen beginnen und zuvor keinen Tanzunterricht wahrnehmen konnten, gibt es spezielle Kurse für absolute Einsteiger*innen.

Anders als im Unterricht für jüngere Kinder ist es ein Ziel im Contemporary Dance Unterricht, die Bewegungen nicht nur ausführen, sondern auch benennen zu können.

Contemporary Kids 2, 7- bis 10-Jährige

Du liebst es zu tanzen und Dich ausdrucksstark zu Deiner Lieblingsmusik zu bewegen? Dann bist Du hier genau richtig! Ob Schritte, Sprünge oder Bodenelemente, im Contemporary Dance gibt es zahlreiche Ausdrucksmögichkeiten und jede Menge Spaß.

In diesem Kurs lernst du Deine ersten Schritte, Sprünge, Drehungen und Tanzbegriffe kennen. Du darfst Dir eigene Tanzposen ausdenken, Bewegungen erfinden und ausprobieren, was Dein Körper schon alles kann. Außerdem lernst Du, wie man sich einen längeren Tanz merken kann und worauf es ankommt, wenn Du eine Aufführung hast. Keine Sorge, falls Du noch ein bisschen schüchtern bist und nicht auftreten möchtest. Bei uns darf jedes Kind selbst entscheiden, ob es vor Publikum tanzen möchte.


A1 – Unterricht für Anfänger*innen mit Vorkenntnissen
„Contemporary A1“ baut direkt auf den Inhalten von „Contemporary E“ auf und richtet sich an Menschen jeder Altersgruppe ab frühestens 7 Jahren, die bereits mindestens 6 bis 12 Monate Unterricht in zeitgenössischem Tanz hatten.
Im Unterricht für Anfänger*innen geht es darum, das Bewegungsvokabular zu erweitern und bereits bekannte Elemente umfassender zu begreifen und in noch unbekannte Kontexte zu setzen. Der Stundenaufbau, sowie das Verhalten im Tanzsaal wurden bereits erlernt und erste Erfahrungen der künstlerischen Selbstkompetenz wurden gesammelt. Aufbauend auf diesen Erfolgen werden die explorativen Erfahrungseinheiten komplexer . Verbindende Elemente zwischen einzelnen Bewegungen werden immer wichtiger. Vor allem Übergänge zwischen den verschiedenen Ebenen im Raum treten dabei in den Vordergrund.
Neben der künstlerischen Entwicklung geht es darum, den Körper weiter zu schulen und Muskeln sowie Flexibilität für spätere anspruchsvolle Bewegungen zu entwickeln.


Contemporary Dance bei Calaneya

Der Contemporary Dance Unterricht der Calaneya Dance Academy basiert auf klassischem Ballett (nach Waganowa), Modern Dance, Jazz Dance und den aktuellen Strömungen im zeitgenössischen Tanz wie z.B. Bewegungen aus dem Bereich Afro Dance, Capoeira, Animal Flow, Locomotion, Contact Improvisation, zeitgenössischer Tanzimprovisation und Tanztheater.
Die Vermittlung einer möglichst breit gefächerten Bewegungsvielfalt aufbauend auf einer soliden klassischen Basis sowie einer gesunden Haltung gegenüber dem eigenen Körper und Geist bildet den Schwerpunkt unseres Unterrichtsangebotes im zeitgenössischen Tanz. Im regelmäßigen Austausch mit Studierenden des zeitgenössischen Tanzes, professionellen Bühnentänzer*innen und Choreograf*innen passen wir das Curriculum regelmäßig an die aktuellen Anforderungen, welche an Studienbewerber*innen sowie Berufstänzer*innen gestellt werden an.

Der Unterricht wird für verschiedene Altersgruppen angeboten und beginnt im Alter von frühestens 6 Jahren. Eine Obergrenze gibt es hierbei nicht. Das Unterrichtsangebot für Kinder baut idealerweise direkt auf den Inhalten der Tänzerischen Früherziehung und des Modernen Kindertanzes auf. Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die erst später mit dem Tanzen beginnen und zuvor keinen Tanzunterricht wahrnehmen konnten, gibt es spezielle Kurse für absolute Einsteiger*innen.

Anders als im Unterricht für jüngere Kinder ist es ein Ziel im Contemporary Dance Unterricht, die Bewegungen nicht nur ausführen, sondern auch benennen zu können.