Contemporary 2-3, 9- bis 16-Jährige
Du liebst es zu tanzen und Dich ausdrucksstark zu Deiner Lieblingsmusik zu bewegen? Dann bist Du hier genau richtig! Ob Schritte, Sprünge oder Bodenelemente, im Contemporary Dance gibt es zahlreiche Ausdrucksmögichkeiten und jede Menge Spaß.
Mal tanzen wir zu fetzigen Pop-Songs und mal zu ruhiger Musik. Du darfst Dir eigene Tanzposen ausdenken, Bewegungen erfinden und ausprobieren, was Dein Körper schon alles kann. Außerdem lernst Du, wie man sich einen längeren Tanz merken kann und worauf es ankommt, wenn Du eine Aufführung hast. Keine Sorge, falls Du noch ein bisschen schüchtern bist und nicht auftreten möchtest. Bei uns darf jede*r selbst entscheiden, ob sie*er schon vor Publikum tanzen möchte.

Jede Stunde startet mit einem gemeinsamen Warm-up, das Dich ins Schwitzen bringt. Dabei wiederholst Du die wichtigsten Tanzbegriffe und lernst jeden Monat neue Bewegungen kennen. Aus Schritten, Sprüngen, Drehungen und Posen entstehen kurze und lange Tänze, die Dir jede Menge Spaß bringen. Außerdem lernst Du Deinen Körper kennen, dir eigene Tänze auszudenken und mutig drauf los zu tanzen.

Die Kinder in diesem Kurs tanzen bereits mehrere Jahre. Falls du schon etwas Tanzerfahrung mitbringst (Ballett, Jazz oder Modern Dance), wirst du sicher schnell alles nachlernen. Ansonsten solltest du dazu bereit sein, zwei bis drei Mal pro Woche in den Unterricht zu kommen oder regelmäßig zu Hause zu üben (z.B. mit unserer Online Academy).


Unterricht für fortgeschrittene Anfänger*innen

Im Unterricht für fortgeschrittene Anfänger*innen geht es weiterhin darum, das Bewegungsvokabular zu erweitern, bekannte Elemente umfassender zu begreifen und in noch unbekannte Kontexte zu setzen.
Mit der entstandenen verbindlichen Einstellung zum Tanz wir auch der Leistungsaspekt im Tanzunterricht bedeutender. Mit dem erlernen komplexerer Choreografien und der bereits erworbenen verbindlichen Einstellung zum Tanz, entwickelt sich eine klare Zielsetzung in Richtung Leistungssteigerung und Bühnentanz. Die Schüler*innen entwickeln ein ausdifferenzierteres Fähigkeitsselbstkonzept und lernen, ihre eigene Leistung in der Gruppe zu verorten. Der Umgang mit Stärken und Schwächen wird erprobt und reflektiert. Individuelle Unterschiede werden bewusster innerhalb der Lerngruppe verortet und schaffen damit die Voraussetzung für erfolgreiches gemeinschaftliches Lernen.
Ziel im Tanzunterricht ist es dabei, eine gesunde Balance zwischen Ehrgeiz und spielerischer Leichtigkeit zu finden, sodass entspanntes Lernen und eine ressourcenorientierte Persönlichkeitsentwicklung ermöglicht wird.


Contemporary Dance bei Calaneya

Der Contemporary Dance Unterricht der Calaneya Dance Academy basiert auf klassischem Ballett (nach Waganowa), Modern Dance, Jazz Dance und den aktuellen Strömungen im zeitgenössischen Tanz wie z.B. Bewegungen aus dem Bereich Afro Dance, Capoeira, Animal Flow, Locomotion, Contact Improvisation, zeitgenössischer Tanzimprovisation und Tanztheater.
Die Vermittlung einer möglichst breit gefächerten Bewegungsvielfalt aufbauend auf einer soliden klassischen Basis sowie einer gesunden Haltung gegenüber dem eigenen Körper und Geist bildet den Schwerpunkt unseres Unterrichtsangebotes im zeitgenössischen Tanz. Im regelmäßigen Austausch mit Studierenden des zeitgenössischen Tanzes, professionellen Bühnentänzer*innen und Choreograf*innen passen wir das Curriculum regelmäßig an die aktuellen Anforderungen, welche an Studienbewerber*innen sowie Berufstänzer*innen gestellt werden an.

Der Unterricht wird für verschiedene Altersgruppen angeboten und beginnt im Alter von frühestens 6 Jahren. Eine Obergrenze gibt es hierbei nicht. Das Unterrichtsangebot für Kinder baut idealerweise direkt auf den Inhalten der Tänzerischen Früherziehung und des Modernen Kindertanzes auf. Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die erst später mit dem Tanzen beginnen und zuvor keinen Tanzunterricht wahrnehmen konnten, gibt es spezielle Kurse für absolute Einsteiger*innen.

Anders als im Unterricht für jüngere Kinder ist es ein Ziel im Contemporary Dance Unterricht, die Bewegungen nicht nur ausführen, sondern auch benennen zu können.

29292929, MoMo. AugAugAug | 1717:0808
17:05 — 18:05 (1h)

Dani Niemietz